Arbeiten und Reisen verbinden – Grüsse aus Mailand

Viele Menschen leben ja nur für das Wochenende und den Urlaub. Sie quälen sich durch die Woche und „leben“ dann an zwei Tagen. Sie quälen sich durch die Monate, um dann – vielleicht sogar noch an vorgegebenen Daten – ein, zwei oder im besten Fall sogar 3 Wochen entspannen zu können. Das ganze nennt sich dann Urlaub. Kommt dir das eventuell bekannt vor 🙈⁉️

Dabei sollte Arbeit doch Spaß machen und man sollte arbeiten und reisen verbinden können, ohne dafür vorher beim Abteilungsleiter oder Chef Urlaub beantragen zu müssen. Schon der Begriff Urlaubsantrag beinhaltet ja, dass man von jemand anderem abhängig ist, sonst bräuchte man ja keinen Antrag stellen sondern würde nach eigenem Dafürhalten einfach entscheiden.

Arbeit und Reisen verbinden – ich schreibe gerade aus Mailand

Es ist so schön, dass ich arbeiten und reisen miteinander verbinden kann. Und grundsätzlich wäre das für nahezu jeden möglich im Zeitalter von Internet, Tablet-PC´s und Smartphones. Ich habe mich gestern Mittag in den Zug gesetzt, bin nach Berlin Schönefeld zum Flugplatz gefahren und von dort gegen 17:30 Uhr Richtung Bergamo geflogen. Bergamo war einfach die bessere Wahl, da man dank Online-Preisvergleichen ja mittlerweile Flüge für sprichwörtlich einen „Appel und nen Ei“ bekommt 🙂 … so zahle ich für Hin- und Rückflug inklusive zwei Handgepäckstücken ganze 80,- €. Und kurze Zeit später kamen dann auch noch ein paar Geschäftspartner, die mittlerweile zu Freunden geworden sind, aus Frankfurt am Main in Bergamo an.

Wir sind dann gemeinsam mit den Shuttle-Bussen nach Mailand Centrum gefahren für 5,- € pro Person und von dort hatten wir dann die Möglichkeit, entweder die U-Bahn Richtung Hotel zu nehmen oder uns die Kosten für´s Taxi zu teilen – wofür wir uns entschieden. Abends gegen 23 Uhr waren wir dann noch mit 10 Leuten gemeinsam schön Abendessen und führten interessante Gespräche.

Und heute werden wir Mailand gemeinsam etwas erkunden und dabei Businessgespräche führen und gleichzeitig Spaß haben. Das Leben kann so einfach und schön sein. Und ich gönne wirklich Jedem, dass er sich die Chance ansieht und sich informiert. Denn wie ich weiter oben schon geschrieben habe, ist diese Form des arbeitens grundsätzlich für jeden möglich.

Reisen bildet – daher sollte man Arbeit und Reisen verbinden!

Aber warum bin ich bzw. sind wir nun eigentlich in Mailand? Natürlich sind wir hier, um uns auszutauschen, um Mailand zu erkunden und Geschäftspartnerschaften sowie Freundschaften zu pflegen. Aber wir sind auch hier, weil reisen bildet.

In erster Linie jedoch sind wir hier – und heute kommen noch einige Leute dazu – weil wir alle für ein internationales Unternehmen tätig sind, welches – obwohl es Rekorde um Rekorde in seiner Branche schlägt und Preise über Preise einsammelt – in Europa ja fast noch als Startup bezeichnet werden kann.  Denn es ist erst wenige Jahre in diesem hochinteressanten und wachstumsstarken Markt aktiv.  Und dieses Unternehmen veranstaltet eine große Convention für Europa an diesem Wochenende, zu der die Gründer, der wissenschaftliche Beirat und zahlreiche Top-Führungskräfte vor Ort sein werden, von denen man lernen kann. Und es werden neue Produkte vorgestellt. Das Ganze findet in einer unbeschreiblichen Atmosphäre statt und die Community kommt zusammen, man lernt neue Menschen kennen, schließt neue Geschäftskontakte und Freundschaften. Und jeder einzelne Punkt davon ist es wert, an diesem Wochenende in Mailand zu sein 😊.

Das also sind die Gründe, warum ich in Mailand bin und da ich dich mit diesem Text grüsse heißt das halt auch, dass ich ortsunabhängig arbeiten kann. Und ich kann jedem, der diesen Text liest nur empfehlen, sich mit der Möglichkeit auch einmal auseinanderzusetzen. Denn neben der Kombination aus arbeiten und reisen hat man auch noch jede Menge Spaß und baut sich gezielt etwas Eigenes auf – anders als beim Arbeitgeber, den man um Urlaub fragen muss oder wo man froh ist, wenn endlich wieder Freitag ist 😉

Eine Antwort auf „Arbeiten und Reisen verbinden – Grüsse aus Mailand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.